Holzi gegen Todesstrafe
Bannermasterrahmen1

Schinken-Käse-Anananas-Vereinigung für jede Gelegenheit

Das heutige Rezept stammt von Christo und seiner Frau Franziska – eine Eigenkreation die Ruck-Zuck zubereitet ist und laut Rezept wohl ziemlich satt macht. 

Besonders erfreut hat mich der unerwartete Beitrag, da Christo und ich zwar seit langer Zeit gemeinsam die Rosenstolz-Fahne in Südbaden hoch halten, unser Kontakt aber nur sehr sporadisch ist. Um so mehr freut es mich, heute diesen Beitrag präsentieren zu können.

Zutaten:

1 Dose ganzköpfige Champignons, 1 Dose Ananas-Stücke, 4 je 9,7mm dicke Scheiben gekochten Schinken, 4 je 9,2 mm dicke Scheiben Gouda (oder anderen Lieblingskäse) und einen 200g-Becher mit Hüttenkäse.

Vom Vorhandensein von Mayonnaise und Ketchup wird ausgegangen.

Man schneide Käse und Schinken in exakt gleichgroße Würfel, wobei die Kantenlänge vom Normalmaß 10 mm um bis zu 2,75 mm abweichen darf.

Die Champignons zerteile man in halbe Köpfe, nachdem man die richtige Dose geöffnet hat. Bei den Ananas-Stücken (der Saft ist aufzubewahren) wird eine einmalige gleichgroße Zerteilung im Winkel von 90° zur Faserrichtung empfohlen.

Die Sauce wird aus dem Ananas-Saft, einem genau abgemessenen Anteil Ketchup nach eigenem Gusto (ca. 150 ml), einer exakt gleichgroßen Menge Mayonnaise und des Becherinhaltes Hüttenkäse zusammengemixt.

In einer ausreichend großen Salatschüssel soll nun die Vereinigung der beiden Teile erfolgen, die durch ein leichtes Rühren und ein fröhliches Lied unterstützt wird.

Nach einer angemessenen Zeit der Abkühlung sollte die nun fertige Vereinigung mit dem gleichen Lied serviert werden, wodurch sich häufig ein Verspeisungsgrad von über 98 % einstellt.

Christo