Holzi gegen Todesstrafe
Bannermasterrahmen1

Feli ist eine ganz alte gute Bekannte aus meinen frühen Rosenstolz- Tagen. Und außerdem  Christos Schwester. 
Nach langer Sendepause haben wir wieder „zueinander gefunden“. Und ich muss sagen – ihr „Herbsttanz“- Menü hat mich beim Lesen schlicht von den Socken gehauen. Aber testet selber.

Bärensalat

Zutaten für 4 Personen: 

100 g feine Blattsalate, Zitronensaft, Walnüsse zur Deko, 1 reife Feige, Worcester Sauce, Honig, Melfort (Honig-Essig aus Frankreich), fr. Chili, 300 g Pilze (Pfifferlinge/ Austernpilze/ Steinpilze), weißer Balsamico, 200 g Beeren (Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren)

Dressing:

Eine Hand voll von den Beeren mit etwas klein geschnittenem Chili, ein Teelöffel Honig, 2 Esslöffel Zitrone, Salz und Pfeffer pürieren und durch ein Sieb passieren. Dann mit Worcester Sause abschmecken und ziehen lassen. Kurz vor dem Essen die Pilze anbraten, pfeffern, salzen und mit wenig weißem Balsamico ablöschen.

Salatbett anrichten, die Pilze in die Mitte, die Beeren drumherum. Mit Dressing beträufeln, Feigenviertel und Nußviertel oder -hälften in die Mitte setzen und einmal mit der Pfeffermühle drüber. Dazu Brot.

Strauss im Herbstgewand
 

Zutaten für 4 Personen:

8 kleine Straussensteaks, 50 g Butter, 250 g Walnüsse, 1 Bund glatte Petersilie, 4 Esslöffel Coucous-Gries (ersatzweise Semmelbrösel)

Herbstgewand:

Ein paar schöne Walnüsse und Petersilienblätter zur Deko aufbewahren.

Die Hälfte der Nüsse zusammen mit dem Gries im Mixer fein hacken und in eine Schüssel geben. Die restlichen Nüsse nur grob hacken und dazu geben. Petersilie gehackt dazu. Mit weicher Butter, 6-7 Esslöffel Wasser, Pfeffer und Salz gut mischen und dann ziehen lassen.

Bei Verwendung von Semmelbrösel die Wassermenge auf 2 Esslöffel reduzieren.

Das Fleisch trocken tupfen, pfeffern und kurz scharf anbraten, erst jetzt salzen. Dann mit der Paste bedecken
und für 10-15 Minuten in den Ofen (bei 180°C). Vor dem Servieren noch mit Petersilie und Nüssen belegen.

Pfifferlinge im Altweibersommer
 

500 g frische Pfifferlinge,(oder 2 Gläser extra Kleine!), 500 gr. weisse Trauben, Cognac

Von den Trauben die Haut abziehen, halbieren, entkernen und in ein Glas mit einem Schuss Cognac geben - ziehen lassen.

Pilze putzen bzw. gut abtropfen lassen. In einer Pfanne anbraten, pfeffern, salzen. Dann die Trauben mitsamt dem Cognac-Saft dazu geben und 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.

Die Straussensteaks im Herbstmantel auf den Pfifferlingen und Trauben anrichten und dazu angebratene Pellkartoffeln servieren.
 

Mandeltraum mit Früchten
 

1 Päckchen Original Vanillepudding, 200 g Sahne, Vanille, 1 Glas eingemachte Kirschen oder Pflaumen, Mondamin, 100 g Mandelblättchen

Vanillepudding nach Packungsaufschrift zubereiten. Während des Erkaltens immer wieder umrühren, damit er nicht so fest wird.

Früchte abtropfen lassen und den aufgefangenen Saft mit etwas Mondamin eindicken. Früchte wieder dazu geben und kalt stellen.

Mandeln hellbraun ohne Fett in einer Pfanne anrösten.

Sahne steif schlagen und viel Vanille dazu geben. Pudding mit dem Mixer gut aufrühren, Sahne und fast alle Mandeln unterheben.

Mandelcreme in einer Schale anrichten, drumherum die Früchte, mit Caramelsirup beträufeln und mit Mandelblättchen bestreuen.

Na und jetzt sagt mir einer, das klingt alles nicht superlecker. Und zur Krönung gibt’s wie immer das Bild der Köchin. 

Das Bild wurde vor einiger Zeit bei Felis Hochzeit aufgenommen .

Feli