Holzi gegen Todesstrafe
Bannermasterrahmen1

Iris ist nicht nur eine klasse Frau, sie ist auch eine von den typischen Büro-Mäusen. Liebt Kuchen, Geburtstage, Sonnenschein – kurz alle Gründe, die einen im Büro eine Pause einlegen lassen.

Uns empfiehlt sie ihren Kirsch-Streuselkuchen, der jede Büroarbeit erfolgreich boykottiert und das Ansehen bei den Kollegen enorm in die Höhe treibt :-). 

Kirsch-Streuselkuchen

 Zutaten für ein Backblech:

200 g Margarine, 200 g Zucker, 3 Eier, 1 Prise Salz, 1 TL abgeriebene Zitronenschale, 375 g Mehl, 4 TL Backpulver, Margarine zum Einfetten.

Für den Belag:

125 g Margarine, 200 g Mehl, 150 g Zucker, 25 g gehackte Mandeln, ½ Teelöffel abgeriebene Zitronenschale, ½ Teelöffel Zimt, zwei Gläser Sauerkirschen ohne Stein (a jeweils 370g Abtropfgewicht), 1 EL Zucker zum bestreuen.

Zubereitung:

Margarine und Zucker mit dem Schneebesen oder Handrührer schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Eier nacheinander dazugeben und schaumig rühren. Salz und Zitronenschale zufügen. Mehl und Backpulver mischen, zur Margarine-Ei-Mischung geben und gut unterrühren.

Den Teig auf das gefettete Backblech streichen.

Die Margarine schaumig rühren. Mehl, Zucker, Mandeln, Zitronenschale und Zimt unterrühren und zu Streuseln zusammendrücken.

Die Streusel und abgetropften Sauerkirschen diagonal auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 C (Stufe 3) ca. 30 - 35 Minuten backen. Mit Zucker bestreuen, fertig. Ergibt ca. 16 Stücke pro Blech.

Und hier wie immer das beste zum Schluss - das Foto ;-).

Iris