Holzi gegen Todesstrafe
Bannermasterrahmen1

Mondkind ist eine der wenigen Personen, bei denen ich auf Anhieb ein kleines bisschen Seelenverwandtschaft festgestellt habe. Und so wie ich mich um diese Seite, kümmert sie sich um ihr Forum. Engagement, das verbindet. Eine scharfe Frau – wie auch das Rezept zeigt.

Paprika-Gulasch

Da ich größtenteils auf Fleisch verzichte, mal ein vegetarisches Rezept. Ganz einfach und schnell, aber für Gemüseliebhaber immer wieder lecker.

Als Beilage eignet sich Reis ebenso wie Nudeln, und ein grüner Salat rundet das ganze ab. Für ca. 2 – 3 Personen, je nach Appetit und Wasserzugabe.

Zutaten:

Je 1 rote, grüne, gelbe Paprika, 2 Tomaten, 1 mittlere Zwiebel, 2 kleine Zehen Knoblauch, 1 kleine Dose Champignons, 1 Päckchen Zwiebelsuppe, 1 getrocknete Peperoni, Paprikapulver, Pfeffer, Salz, Maggi

Zubereitung:

Einen mittleren Topf mit kaltem Wasser (ca. 1,5 l) füllen, Paprika und Tomaten in nicht zu kleine Stücke schneiden und ins Wasser geben. Ebenso die klein gehackte Zwiebel und die gepressten Knoblauchzehen. Mit reichlich Paprikapulver und Maggi (ich liebe Maggi) und dezent mit Salz und Pfeffer würzen. Alles zum Kochen bringen und die getrocknete Peperoni zugeben (Dauer nach Schärfeempfinden *ggg*)

Kochzeit ca. 8 – 10 Minuten, je nachdem ob man das Gemüse knackig oder etwas weicher mag. (immer mal wieder probieren – böse Zungen behaupten ich müsste schon vom Probieren satt sein. Frechheit.).

Kurz vor Ende der Kochzeit die Champignons zugeben.

Zum Schluss noch ca. die Hälfte eines Fertigpäckchens Zwiebelsuppe einrühren – das bindet die Soße und gibt zusätzlich Geschmack.

Je nachdem was der Vorratsschrank hergibt, ist dieses Rezept variabel .. auch Mais oder Karotten schmecken darin zum Beispiel lecker.

Mondkind