Holzi gegen Todesstrafe
Bannermasterrahmen1

Sternchen ist auch eine von den Frauen, denen man im Internet nicht wirklich aus dem Weg gehen kann. Wobei ich das bisher auch noch nicht wirklich bereut habe. Eine Ureinwohnerin des Saargebietes, die gerne und schnell redet – und auch gerne schnell kocht, damit in der knappen Zeit was leckeres auf den Tisch kommt. Für hier und heute präsentiert sie eines ihrer vegetarischen Lieblingsgerichte.

Bandnudeln mit Pfifferlingen und Lauch

Zutaten für 4 Portionen:

400 g Pfifferlinge, 50 g Speck, durchwachsen, 2 Stange/n Lauch, 600 g Bandnudeln

1 Becher Sahne, 1 Zwiebel, 2 Zehen Knoblauch, ½ Zitrone, den Saft, 1  Bund Petersilie , etwas Brühe, Öl (Olivenöl), Salz und Pfeffer, Parmesan, frisch gerieben (o. anderer Reibekäse

Zubereitung:

Lauch putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. In kochendem Wasser blanchieren, abgießen, eiskalt abschrecken.

Speck fein würfeln. Pilze putzen (nicht waschen!!) und evtl. klein schneiden. Knoblauch hacken, Zwiebel fein würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Speck darin auslassen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz anschwitzen. Lauch zugeben und kurz mitschmoren. Pilze zugeben, mitschmoren. Mit der Sahne ablöschen, etwas Brühe zugießen und etwas einkochen lassen.

Würzen und mit Zitronensaft abschmecken. Mit gehackter Petersilie bestreuen. Zu Bandnudeln servieren und mit Parmesan bestreuen.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Ihr seht, ein einfaches, schnelles Gericht, das einen schon beim Lesen hungrig werden lässt.

Zu Sternchens Photo sei gesagt - die Pfifferlinge waren von der kamerascheuen Sorte, daher präsentiert sie auf dem Foto einige ihrer selbstgebackenen Plätzchen.

Das Rezept dazu kommt dann im Herbst, wenn der nächste Stern(chen) am Himmel aufgeht.

sternchen